Pinwand

"Sei selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst." (Sprichwort)

Schwitzhütte 14.12. in Heft bei Riedering

Passwort vergessen?
Noch kein Login?
Hier geht's zur Registrierung.

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Der Weltfriede ist möglich!

"Wir sind die, auf die wir gewartet haben" 

(Kurzfassung der Prophezeiungen der Hopis)

Weltfrieden beginnt mit dem ersten Frieden, dem Frieden in dir. Daraus kann der zweite Friede entstehen, der mit deinen Mitmenschen. Wenn dieser Friede die andere Zellen ansteckt und sich wie eine Lawine ausbreitet, wie ein Virus der Hoffnung die Menschen berührt und immer mehr mitmachen, dann breitet sich der Friede auf allen Kontinenten wie von selbst aus. Dieser Friede ist dauerhaft und währt nach den Prophezeihungen der Irokosten 10.000 Jahre.

Es ist DEINE Entscheidung den ersten Schritt zu tun.

Sehnst du dich auch nach:

  • einem friedvollem Umfeld
  • Menschen, die respektvoll mit dir umgehen?
  • einer Atmosphäre in der gute Worte wahrhaftig gesprochen werden?

Dann entscheide dich jetzt sofort und finde deinen inneren Frieden, leben ihn und strahle ihn aus.

Frieden kann man nicht im Online-Shop kaufen oder ein Seminar besuchen. Friede entsteht durch ein anderes Verhalten, anderes Sprechen, durch Respekt und einige andere Zutaten.

Auf Unity in peace findest du Tools dazu, Vorbilder, Erfolge, Hintergrund aus allen Kulturen.

Diese Webseite hat den Frieden schon in über 180 Worten und geht um die Welt. Ist das Wort für Friede in deiner Sprache nicht dabei, dann schreibe es uns, damit es auch um die Welt ziehen kann.


Mitakuye Oyasin - wir sind mit allem verwandt.

 Mirijam und Tashana

Was kannst du tun:

Wir rufen Weltweit zu Zeremonien an jedem Jahreskreisfest auf.
21. Februar / 21. Juni / 21. September / 21. Dezember

Zudem können Frauen- und Männerkreise an jedem Neumond die Energie bündeln und Lichtfäden der Liebe und des Friedens über die Erde spannen.

Diese Aktionen sind geplant ...

Friedensgebet

(Für mich berührende Zeilen, die vermutlich von Franz von Assis stammen)

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens.
Wo Hass herrscht, lass mich Liebe entfachen.
Wo Beleidigung herrscht, lass mich Vergebung entfachen.
Wo Zerstrittenheit herrscht, lass mich Einigkeit entfachen.
Wo Irrtum herrscht, lass mich Wahrheit entfachen.
Wo Zweifel herrscht, lass mich Glauben entfachen.
Wo Verzweiflung herrscht, lass mich Hoffnung entfachen.
Wo Finsternis herrscht, lass mich Dein Licht entfachen.
Wo Kummer herrscht, lass mich Freude entfachen.
O Herr, lass mich trachten:
nicht nur, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste,
nicht nur, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe,
nicht nur, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe,
denn wer gibt, der empfängt,
wer sich selbst vergisst, der findet,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

Berührende Worte, die aus dem Französischen stammt. Die deutsche Übersetzung von Olaf Schmidt-Wischhöfer, 2010.

Die Herzenergie aktivieren

Aus einem Vortrag von Dieter Broers

Wissenschaftler wie Dieter Broers sprechen inzwischen offen davon, dass wir mit unseren Gedanken die Welt erschaffen, weil sie es erforscht haben.

Wir sehen uns darin bestätigt, dass wir dann auch mit unseren Gedanken eine Welt erschaffen können, die uns besser taugt.

Machst du mit?

"Die bosnischen Pyramiden sind Energiemaschinen" 15 Minuten, die deinen Blick verändern können.

Die nächsten Veranstaltungen:

Feuerlauf
04.01.2020
Schwitzhütte
05.01.2020
Feuerlauf
14.03.2020
Schwitzhütte
15.03.2020
Visionssuche
10.–17.05.2020