Pfeifenträger werden

Die indianische Pfeife ist den amerikanischen Ureinwohnern heilig – sie wurde Ihnen von der weißen Büffelkalbjungfrau gegeben, als sie den Kontakt zum Schöpfer verloren hatten. Durch die heilige Pfeife verbanden sich die Ureinwohner mit dem höheren Selbst und der Natur. Sie verstehen sich als Ko-Schöpfer mit der Natur. Wie Jesus in der biblischen Geschichte vermochten sie mithilfe der Pfeife Wunder zu vollbringen. Das taten sie im Bewusstsein einer besonderen Verantwortung, die bis heute besteht: Sie hüten als Pfeifenträgerinnen und Pfeifenträger etwas, das in einer spirituellen Welt lebendig ist. Und wie jedes Familienmitglied braucht auch die heilige Pfeife Achtsamkeit, Zuwendung und ein liebevolles Herz.

James Gilmore Tree, Cherokee und Weisheitshüter, gibt sein umfangreiches Wissen weiter. Barbara Deubzer wird dich während der Ausbildung begleiten.

 

Mehr zu dem Angebot --->

  • 21.04.2020
    Buchung von Wildniskursen
    Corona - das große Thema dieser ZeitHier einige Infos in Kürze, was die Durchführung unserer Kurse
    » mehr

"Die bosnischen Pyramiden sind Energiemaschinen" 15 Minuten, die deinen Blick verändern können.

Die nächsten Veranstaltungen:

Frauen Camp
10.–12.07.2020
Übergangsritual für Mädls
07.–09.08.2020
Maorikraft für Männer
01.–04.10.2020
Feuerlauf
28.11.2020
Schwitzhütte
29.11.2020