Pinwand

"Sei selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst." (Sprichwort)

Schwitzhütte 14.12. in Heft bei Riedering

Passwort vergessen?
Noch kein Login?
Hier geht's zur Registrierung.

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

27.05.2019

Fragen und Antworten

Ein junger Mann spricht Klartext

Wenn du die Blog-Beiträge verfolgst, dann ist dir sicher aufgefallen, dass ich immer wieder über junge Menschen schreibe, die aufzeigen wo unsere Gesellschaft gerade steht. Mir fallen sie in dem Djungel der Medienangebote deshalb auf, weil ich die Prophezeiungen der Irokesen und die Geschichte vom Friedensbaum immer präsent habe. Es sind die jungen Menschen von denen dort gesprochen wird. Sie haben Botschaften für uns, sie werden jetzt sichtbar. Ich wünsche mir einen Beitrag dazu leisten zu können, dass sie gehört werden. Das wir sie ernst nehmen. Sie helfen uns den Blick zu verändern. Ja, sie helfen uns aufzuwachen und Fragen zu stellen.

Die Wildnispädagogen unter euch wissen, dass ich immer wieder davon spreche: "live in a questioning world!" Also hinterfrage das was ich dir sage, was du beobachtest. Ob wir das bei der Beobachtung von Vögeln, beim Erkunden der Pflanzen oder mit unserem gesellschaftlichen System machen, es ist immer das gleiche.

Nichts anderes macht dieser erfolgreiche YouTuber in diesem Video. Lass dich bitte nicht von der politischen Überschrift abschrecken, oder den blauen Haaren oder seiner Sprache. Als wir in dem Alter waren, waren wir auch anders als die Masse. Ihm geht es um die Zukunft der Erde, um Klimaschutz oder ob das Handeln der Politiker für alle dienlich ist oder nicht. Ich hatte immer wieder Tränen in den Augen. Da ist ein junger Mann, der nicht aus dem Ego spricht, sondern das große Ganze im Blick hat. Sich sorgen um die Zukunft macht - seiner und die der nachfolgenden Generationen.

Von den Indianern kenne ich es, dass sie sich immer gefragt haben, was für eine Auswirkung ihr Verhalten bis in die 7. Generation hat. Dieser junge Mann stellt sich in dem Video immer wieder die Frage, was das Handeln der führenden Menschen für eine Auswirkung auf den Planeten Erde hat. Und die Antworten stehen förmlich im Raum.

Mir machen diese Menschen Hoffnung. Ob sie Greta Thunberg heißen, Christina von Dreien, Seom, Sarah Lesch ... Sie denken weiter und jeder von ihnen rüttelt uns Erwachsene auf seine Art und Weise wach. In den letzten Minuten seines Beitrags wünscht er sich, dass immer mehr ältere, wie er sie nennt sich auch diese Fragen stellen, kritisch sind ...

Durch sein Video ist einiges in Bewegung kommen und es ist spannend wie kontrovers die Beiträge dazu sind. Hier z.B. eine ZDF-Reaktion und eine der YouTuber. Auch das ist neu. Statt Konkurrenz sehe ich dort Solidarität unter den jungen Menschen.

Nochmals mein eindringlicher Aufruf: Hören wir ihnen zu, nehmen wir sie ernst, lasst uns gemeinsam einen Weg in eine friedliche, lebenswerte Zukunft gehen. Ob 10 oder 20 Jahre. Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt geht, sieht, dass es so nicht weiter geht.

Das Flüchtlinsszenario durch Umweltveränderungen, welches Rezo beschreibt, dass habe ich schon vor vielen Jahren in Norwegen in einem Museum sehr bildhaft gesehen und fühlte mich ohnmächtig. Jetzt brauchen wir kreative Lösungen für unsere Enkel.

Hier noch ein wichtiger Hinweis an mich und alle ander 40+ von einem jungen Mann der uns über die neue Generation aufklär:

Liebe Leute,

da ist dieser junge Youtuber, der gerade unser ganzes Land in Aufruhr versetzt. Was hat er gemacht? Er hat knapp eine Stunde lang in aller Klarheit und ohne eine Beschönigung einfach nur aufgelistet, was gerade bei uns passiert.

Er hat auf seine Art Dinge zusammengefasst, die wir alle wissen und doch auch irgendwie überhaupt nicht. Ich meine jetzt mal ganz ehrlich: Wer hat noch nie von der Drohnenbasis Ramstein, der Schere zwischen Arm und Reich oder der Dringlichkeit des Klimawandels gehört?

Das hat er also alles einmal glasklar zusammengefasst. Und wie reagiert unsere Politik? Völliges Chaos. Völlige Verblüffung. Schockstarre. Aggressivität. Rufe nach Zensur. So als hätte Rezo damit, dass er einfach aus seiner Sicht seine Recherchen zitiert ein Verbrechen begangen...

... Ihr habt gemacht, was nötig war, damit wir die Zeit hatten, zu fühlen, zu lernen und unsere innere Wahrheit zu entdecken.

... Jetzt kommen wir mit der Mission, eine Welt zu entwickeln, in der wir als Gemeinschaft, CoKreativ mit der Natur und allem anderen zusammen leben können.

Bitte haltet uns nicht auf. Bitte helft uns. Lasst uns gemeinsam das Neuland erschaffen. Lasst uns gemeinsam eure Macht und unsere Visionskraft bündeln, um die Welt zu erschaffen, bei der wir tief in uns spüren, dass wir dafür hier sind.

Wir können uns jetzt das Paradies erschaffen. Es ist zwar verdammt viel Arbeit, aber gemeinsam packen wir das.

Seht uns bitte nicht als Bedrohung, die zensiert werden muss. Seht uns bitte als die Menschen, für die ihr all das erschaffen habt. Als die,,die unter eurer Sicherheit die Zeit hatten, ein Gefühl für eine neue Welt zu entwickeln.

Lasst uns jetzt gemeinsam eine neue Geschichte schreiben. Bitte.

Danke. Alles lesen

Für mich ein sehr wertvoller Blick auf diese junge Generation. In mir wächst die Hoffnung auf Frieden in der Welt und bestätigt mich noch mehr darin, den jungen Menschen zuzuhören! Er spricht das aus, was ich auch sehe - gemeinsam mit unserer Erfahrung und ihrer Visionskraft eine neue Welt erschaffen.

Nach 14 Jahren Wildnisschule - Chiemgau weiß ich das es möglich ist, weil wir es bereits erfahren.

Dirk

 

 


"Die bosnischen Pyramiden sind Energiemaschinen" 15 Minuten, die deinen Blick verändern können.

Die nächsten Veranstaltungen:

Feuerlauf
04.01.2020
Schwitzhütte
05.01.2020
Feuerlauf
14.03.2020
Schwitzhütte
15.03.2020
Visionssuche
10.–17.05.2020